Roboter in der Alten und Krankenpflege

Aufgrund des demografischen Wandels steigt die Zahl der alten und pflegebedürftigen Menschen in unserer Gesellschaft stetig an. Für das Gesundheitssystem ergeben sich zusätzliche Schwierigkeiten aus den sich wandelnden Ansprüchen vieler Betroffener, die nicht mehr in Heimen, sondern in eigenen Wohnungen leben und dort möglichst lange betreut werden wollen. Digitale Assistenten und Roboter in der Alten und Krankenpflege werden hier einen wesentlichen Beitrag leisten.

Roboter in der Alten- und Krankenpflege haben in den letzten Jahren enorm an Aufmerksamkeit gewonnen. Als Begriff Pflegeroboter werden dabei die Roboter zusammengefasst, die sie sich für Alten- und Pflegeheime eignen. Darunter sind sowohl einfache Reinigungs- oder Transportroboter, aber auch sogenannte Begleitroboter. Begleitroboter ähneln oft Tieren wie Robben oder Hunden und reagieren auf Menschen. Brendel hat in der Grafik Pflegeroboter nach Anwendungszwecken kategorisiert. Das Buch ist im SpringerGabler Verlag über diesen Link verfügbar – Link.

Pflegeroboter

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Oliver Bendel trafen sich im September 2017 Vertreter verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen im Rahmen eines Ladenburger Diskurses der Daimler und Benz Stiftung, um über den aktuellen und künftigen Einsatz von Pflegerobotern zu sprechen und Forschungspotenziale zu identifizieren. Der Inhalt • Pflegeroboter aus technischer Sicht • Aktuelle Beispiele für Pflegeroboter • Roboter in der pflegerischen Versorgung • Ethische Herausforderungen und Leitlinien

Begleitroboter

Begleitroboter wie Pepper bezeichnete ein Bericht “Mein Helfer, der Pflege-Roboter” auf Tagesschau.de im | Link im  Wesentlichen als Pilotstudien. (Stand 03-2020).


Begleitroboter als Ergänzung zum menschlichen Kontakt

Die Angst, dass soziale Roboter Pflegekräfte ersetzen könnten, dass maschinelle Interaktion demnächst menschliche Zuwendung verdrängen werde, ist oft zu spüren. Dabei unterhält der digitale Assistent Senioren lediglich, in dem er mit ihnen singt oder Spiele spielt. Dennoch sehen einige Pflegekräfte soziale Roboter noch als skeptisch, weil sie den Verlust menschlicher Zuwendung befürchten.

Stellungnahme Ethikrat

Alte und pflegebedürftige Menschen werden nicht mehr als “Mängelwesen” wahrgenommen, sondern als aktive Mitbürger mit Partizipationsrechten und sowohl wertvollen brachliegenden als auch immer noch entwicklungsfähigen Ressourcen und Kompetenzen. Dieses Umdenken ist in der Praxis jedoch oft noch nicht angekommen. Angebote der individuellen Unterstützung und Assistenz in selbstbestimmten Wohnformen sind in viel zu geringem Umfang verfügbar. Neben der Altenhilfe umfasst der Bereich der Pflege auch andere Bereiche wie die Behindertenhilfe, die ihre ganz eigenen ethischen Herausforderungen in sich bergen.

Robotik für gute Pflege

Robotik für gute Pflege - 03.2020

Die Erforschung und Entwicklung derartiger Robotersysteme für die Pflege im häuslichen und stationären Bereich wird seit einigen Jahren mit erheblichen öffentlichen Mitteln gefördert. Begründet wird dies von politischer Seite mit den drängenden infrastrukturellen, personellen und finanziellen Problemen, die sich aus der steigenden Zahl pflege- und assistenzbedürftiger Menschen bei sich gleichzeitig verschärfendem Mangel an Pflegekräften ergeben. In seiner Stellungnahme erkennt der Deutsche Ethikrat zwar den möglichen Nutzen der Robotik für den gesamten Pflegebereich an, sieht diesen jedoch weniger in der Beseitigung von Personalengpässen oder des Pflegenotstandes als vielmehr in ihrem Potenzial zur Förderung guter Pflege. Die Realisierung dieses Potenzials setzt allerdings voraus, dass der Einsatz von Robotern zwischenmenschliche Beziehungen nicht ersetzt, dass er nicht gegen den Willen von Gepflegten und Pflegenden oder zur bloßen Effizienzmaximierung erfolgt und dass die Betroffenen in die Entwicklung der Techniken einbezogen werden.

Sicherheit, Datenschutz und Privatssphäre bei Sprachassistenten

März 11, 2020

Sprachassistenten werden laufend verbessert. Das betrifft die Geräte, die Betriebsprogramme und die...

weiterlesen ...

Roboter in der Alten und Krankenpflege

September 21, 2020

Aufgrund des demografischen Wandels steigt die Zahl der alten und pflegebedürftigen Menschen...

weiterlesen ...

Sprachassistenten für Pflegebedürftige

April 27, 2020

Zur Koordination von Routine Aufgaben sind Sprachassistenten insbesondere für sensorisch eingeschränkte Menschen...

weiterlesen ...

Sprachassistenten für Pflegeanbieter

März 22, 2020

Professionelle Sprachassistenten nutzen die Gerätedaten, Benutzerkonten und Skills aus der Organisation. Die...

weiterlesen ...

Amazon Alexa selbst abhörsicher machen

März 4, 2020

Es liegt in der Natur der Sprachassistenten, dass eine Technik oder ein...

weiterlesen ...

Kostenplanung für Sprachassistenten

März 21, 2020

Ein Sprachassistent ist ein sanfter Schritt auf dem Weg zu einer besseren...

weiterlesen ...

Anschrift

Pflege.digital 
z.Hd. Axel Hoehnke
Fritz Reuter Strasse 36
22926 Ahrensburg